Logo Vitalhaus

16.04.2018 | Dr. Alfred Spieker erhält erneut FOCUS Empfehlungssiegel

  

Im zweiten Jahr in Folge hat das Nachrichtenmagazin FOCUS Dr. med. Alfred Spieker als einem der wenigen aus über 240.000 niedergelassenen Ärzten das „FOCUS Empfehlungssiegel“ verliehen. Seine hohen fachlichen Kompetenzen, viele Kollegenempfehlungen sowie die gelebte Patientenorientierung waren entscheidende Kriterien bei der Vergabe dieser Auszeichnung.

 

Dr. med. Alfred Spieker ist damit nach Auswertung eines 20-köpfigen Recherche-Teams die einzige Top-Empfehlung in Achern und wird zum wiederholten Mal in der Online-Präsenz von FOCUS als niedergelassener Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie besonders hervorgehoben. „Unsere Praxis ist seit vielen Jahren auf eine fachlich hochqualifizierte Arbeitsweise ausgerichtet. Stetige Fortbildung, modernste Medizingeräte und eine aktive Qualitätssicherung sind wichtige Säulen für die hohe Patientenzufriedenheit in unserer Praxis.“, fasst Dr. med. Alfred Spieker die Gründe für die Empfehlung prägnant zusammen.

 

Nach dem erfolgreichen Medizin-Studium arbeitete der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Diplomsportlehrer fast 5 Jahre in der Chirurgie in Achern. Danach war er in Karlsbad-Langensteinbach in der Wirbelsäulenchirurgie bei Prof. Harms tätig. Außerdem war er 3 Jahre als Oberarzt, dann 3 Jahre als Chefarzt und Ärztlicher Leiter in der Vesalius-Klinik Bad Rappenau beschäftigt. Seit 2006 ist er als niedergelassener Arzt tätig und kann sich den Vorzügen einer komplexen Behandlung aus Schul- und Alternativmedizin annehmen.

 

 

 


 

 

 

09.04.2018 | Spieker und Ihle auf Treppchen bei Mudiator 

 

Der Rothaus Mudiator auf der Galopprennbahn in Iffezheim ist einfach erklärt: 9 Kilometer mit 25 Hindernissen und 462 Starter. Alfred Spieker sowie  Tobias und Daniel Ihle vom Vitalhaus- Team stellten sich dieser Herausforderung am vergangenen Sonntag. Kondition, Kraft und Geschicklichkeit sind die Grund-Voraussetzungen um diese Strecke zu bewältigen. Kommt dann noch mentale Stärke und Teamgeist dazu, steht einem Platz auf dem Podest nichts mehr im Wege.

 

Alfred Spieker wurde seiner Favoritenrolle in der Altersklasse M50 gerecht und erreichte nach 51:21 Minuten erschöpft, aber zufrieden das Ziel (Gesamt 6.). Knapp eine Minute zuvor erkämpfte sich Tobias Ihle in 50:23 Minuten den zweiten Platz in der Altersklasse M 35 und belohnte sich damit für sein überaus hartes Training in der Vorbereitung (Gesamt 5.). Daniel Ihle verpasste nur ganz knapp den Platz auf dem Podest. In 53:43 Minuten wurde er 4. in der Altersklasse M30 (Gesamt 10.).

 

Alle drei Athleten des Vitalhaus-Teams platzierten sich unter den Top 10 der Gesamtwertung, was die jeweiligen Altersklassen-Ergebnisse noch einmal eindrucksvoll unterstreicht. Nach diesem tollen Erfolg war ein helles Hefe durchaus verdient.

 

 

Alfred Spieker auf dem Weg nach oben (Platz 1 in M50 sowie Gesamt-6.)

 

 

Erschöpft, aber glücklich über die hervorragenden Ergebnisse

 

 


 

 

 

07.03.2018 | Alfred Spieker führt „Spartan Weltrangliste“ an

 

Was im Juni 2017 mit einem „Reinschnuppern“ begann, fand am vergangenen Samstag für Alfred Spieker vom Vitalhaus-Team Großweier einen ersten sportlichen Höhepunkt. Nach einer starken Leistung beim „Spartan Mallorca“, einem Hindernislauf über 15 Kilometer mit kräfteraubenden Extra-Aufgaben (30 Hindernisse), wurde er in 2:22:40 Stunden 88. von 193 Athleten. Und dies in der Elite-Klasse, also gegen die aktuelle Weltspitze der Hindernis-Läufer. Als Starter in den Altersklassen hätte diese Zeit für den Sieg gereicht. Alfred Spieker führt dadurch aktuell die Weltrangliste der Altersklasse M50-54 mit großem Abstand an.

 

Das Rennen, das am 03.02.2018 in Palma de Mallorca stattfand, begann vielversprechend. Hindernisse wie Mauern und Schlammgruben konnte Alfred Spieker souverän meistern. Lediglich zwei Mal musste er Straf-Übungen in Form von Burpees, also einer Kombination aus Liegestütz und Strecksprung, absolvieren, da die Hindernisse nicht korrekt überwunden wurden. Beim zweiten Mal verschenkte er jedoch unberechtigt Zeit, da der Verstoß vorher nicht im Regelwerk kommuniziert wurde. Mit Krämpfen in den Beinen, die sogar das Hangeln erschwerten, hatte unser Vitalhaus-Athlet auf den letzten Kilometern des äußerst anspruchsvollen Kurses zu kämpfen. Ohne den Einsatz der Beine wurde eine der letzten Aufgaben, bei der es ein freischwingendes Seil nach oben zu klettern galt, zur Tortur. Mit offenen Händen kam Alfred Spieker, der das harte Rennen mit zwei weiteren Freunden absolvierte, stark ermüdet, aber sehr erfolgreich ins Ziel.

 

Alfred Spieker und Tobias Ihle sind mit ihren Zeiten aus dem XLETIX Tirol, den sie im Juli 2017 absolvierten, für die Europameisterschaften im Hindernislauf qualifiziert. Für diesen Wettbewerb Ende Juni 2018 in Dänemark wird nun, mit den sehr guten Erfolgen im Rücken, fleissig trainiert.

 

 Das Video zum „Spartan Mallorca“ finden Sie unter diesem Link.

 

 

30 Hindernisse hatte Alfred Spieker zu überwinden (Bild: www.sportograf.com)

 

 

Alfred Spieker (rechts) führt aktuell die "Spartan Weltrangliste" in seiner Altersklasse an

 


  

 

13.02.2018 | Wieder erste Plätze für Spieker und Fuchs

 

Zwei unbeugsame Vitalhaus-Athleten wagten sich am Fastnacht-Sonntag nach Rheinzabern, um sich dort auf der 10 Kilometer Strecke zu beweisen. Die Wetterbedingungen waren zwar nicht gerade einladend, aber die beiden ließen sich von zarten 3 Grad und sehr starkem Wind nicht von ihrem sportlichen Vorhaben abhalten. So war es also einmal mehr ein Lauf gegen den  „inneren Schweinehund“.

 

Alfred Spieker und Hans Fuchs ließen aber vom Start weg nichts anbrennen. Schnell setzten sie sich in der Spitzengruppe fest, die allerdings nach und nach auseinander fiel. Alfred Spieker überquerte die Ziellinie nach 41:40 Minuten und wurde mit dieser Zeit souverän Erster in der Altersklasse M50. Hans Fuchs folgte kurze Zeit später und gewann die Altersklasse M60 ebenfalls mit deutlichem Abstand in 44:08 Minuten. Herzlichen Glückwunsch an die beiden, die für das Vitalhaus-Team die bestmöglichen Plätze mit nach Hause brachten.

 

 

Alfred Spieker und Hans Fuchs nach ihren Siegen in Rheinzabern

 

 


 

 

 

18.01.2018 | Schwerpunktgebiet Chirotherapie 

 

Die Chirotherapie, die auch als Manuelle Medizin bezeichnet wird, hat die Wiederherstellung der Gelenk-Beweglichkeit zum Ziel. Eingeschränkt bewegliche, sogenannte hypomobile und schmerzhafte Gelenke werden gezielt durch spezielle Handgriffe behandelt und somit die Funktionsfähigkeit betroffener Regionen wiederhergestellt. Eine Mobilisierung der Gelenke erfolgt durch sanfte, aufeinander folgende Dehnungsbewegungen, kurze manipulative Impulse lösen Blockaden. Dabei wird bei uns eine besonders schonende und sanfte Weichtechnik ohne starke Druckausübung angewandt.

 

Die Chirotherapie zählt zu einer der Therapieschwerpunkte von Dr. med. Peter Peljak. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie erwarb Zusatzqualifikationen unter anderem im Bereich der Chirotherapie und praktiziert die manuellen Techniken seit über 15 Jahren. In den kassen- und privatärztlichen orthopädischen Praxen Dres. Spieker wird die Chirotherapie an allen Gelenken und Wirbelsäulenabschnitten angewandt. Gerade die komplizierte Therapie im Bereich der Halswirbelsäule kann aufgrund der hohen Qualifikation und langjährigen Erfahrung von Dr. med. Peljak sicher durchgeführt werden. Die Kosten werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

 

Die Anwendung der Chirotherapie an allen Gelenken bildet ein Alleinstellungsmerkmal der orthopädischen Praxen des Vitalhaus in der nahen Umgebung. Unser Fachpersonal an der Rezeption gibt Ihnen dazu gerne mehr Informationen. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 07841 67365 100.

 

 

Dr. med. Peter Peljak bietet Chirotherapie auch im Bereich der Halswirbelsäule an - eine Besonderheit in der Region Achern

 

 


 

 

 

18.01.2018 | Wirbelsäulendiagnostik

 

Rückenschmerzen sind der häufigste Grund für einen Arztbesuch. Meistens können durch erste Therapiemaßnahmen die Schmerzen reduziert werden. Bedarf es einer tiefgründigeren Diagnostik kommen in der Privatpraxis Dres. Spieker modernste Messverfahren zum Einsatz.

 

Strahlenfreie Wirbelsäulenvermessung in 4 Dimensionen


Die 4D-Wirbelsäulenvermessung von Sinfomed ermöglicht durch über 2 Millionen dreidimensionale Bildpunkte die präzise und schnelle Erfassung der Wirbelsäulen-Statik in allen Ebenen sowie der Beinachsen. In Ergänzung mit der Erfassung des Fußdrucks im Stand und aus dem Lauf erhalten die behandelnden Ärzte Dr. Alfred Spieker und Dr. Peter Peljak Aufschluss über mögliche Fehlstellungen und deren Ausprägungsgrad.

 

Muskelfunktionsdiagnostik


Die Oberflächen-Elektromyographie (EMG) wird zur Beurteilung der Muskelfunktion eingesetzt. Mittels auf der Haut aufgebrachten Elektroden wird die Muskelaktivität in Problemzonen aufgezeichnet. Anschließend können die Muskeln auf ihre Entspannungs- und Anspannungsfähigkeit im Seitenvergleich analysiert werden. Mögliche funktionelle Einschränkungen können so schmerzfrei und unter niedrigem Aufwand aufgedeckt werden.

 

Erkennung von muskulären Dysbalancen


Die Testung der maximalen Kraftfähigkeit mit dem MTS Pegasus ist ein anerkanntes Standardverfahren mit vielen Vorteilen. Aus einer fixierten Sitzposition wird der Krafteinsatz in 3 Bewegungsdimensionen gemessen, sodass die wichtigen muskulären Gleichgewichte im Rumpfbereich auf Ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden können. Gerade das Muskelkorsett der Wirbelsäule spielt in diesem Gefüge eine bedeutende Rolle.

 

Sie benötigen mehr Informationen zur Wirbelsäulendiagnostik? Das Personal der orthopädischen Praxen gibt Ihnen gerne persönlich oder telefonisch unter 07841 67365 100 Auskunft.

 

 

Strahlenfreie 4D Wirbelsäulenvermessung

 

 

Muskelfunktionsdiagnostik im Bereich der Halswirbelsäule

 

 

Kraftdiagnostik Rumpf

 


 

  

17.01.2018 | Vita Dr. med. Alfred Spieker

 

Dr. Spieker in seiner Arztpraxis für Orthopädie

  Dr. med. Alfred Spieker
  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  Diplomsportlehrer und Sportmediziner

 

  Zusatzqualifikationen
  Chirotherapie | Akupunktur | Sozialmedizin | 
  Rehabilitationswesen | Physikalische Therapie | 
  Notfallmedizin | Osteologie (DVO) | Sportmedizin

 

Liebe Besucherin,

lieber Besucher,

 

gerne möchte ich mich Ihnen heute im Folgenden in Kürze vorstellen.

 

Seit früher Jugend aktiver Sportler (Tennis, Joggen, Radfahren), ergab es sich von selbst, dass ich neben Medizin auch Sport (Deutsche Sporthochschule Köln) studierte. Nach dem erfolgreichen Studium arbeitete ich fast 5 Jahre in der Chirurgie in Achern. Danach war ich in Karlsbad-Langensteinbach in der Wirbelsäulenchirurgie bei Prof. Harms tätig. In den weiteren 6 Jahren war ich zunächst 3 Jahre als Oberarzt, dann 3 Jahre als Chefarzt und Ärztlicher Leiter in einem Rehabilitationskrankenhaus beschäftigt. Da mir zur Behandlung meiner Patienten aufgrund zunehmender Bürokratie immer weniger Zeit verblieb und mir die Vorzüge einer komplexen Behandlung aus Schul- und Alternativmedizin immer wichtig waren, beschloss ich im Jahr 2006, mich selbständig zu machen.

 

Ich freue mich, Sie auch persönlich in unserer Praxis begrüßen zu dürfen. Vorab können Sie sich an dieser Stelle schon einmal über unsere vielseitigen Behandlungsformen informieren.

 

Ihr

Dr. med. Alfred Spieker